OPEN CONFERENCE 2017



Runde 2: Im zweiten Teil der Open Conference Reihe ging es vor allem darum, dass das in der ersten Session generierte Wissen, dass von den Workshop-Leiter*innen beigesteuert wurde, in einem weiteren Ideenpool gesammelt werden sollte. Dieser Ideenpool sollte dann auch noch ausgeweitet werden. So wurden anfänglich auch die Ansichten des weiter greifenden Netzwerkes von OPEN SPACE genutzt, wie eben das des Universitäts Sportzentrums Graz.

Da Open Space schon öfter mit dem Universitäts Sportzentrum zusammengearbeitet hatte, war es in diesem Falle auch eine gute Möglichkeit, eben dieses Netzwerk bzw. diese Menschen nach ihren Meinungen und Anregungen zum Thema „kulturelles Miteinander“ zu befragen bzw. eine Art großes Brainstorming, wo wiederum auch das Workshop-Leiter*innen Team rund um Chris, Nicole, Andrea und Rachid von Open Space anwesend war, durchzuführen. Da vor allem das Universitäts Sportzentrum nicht nur österreichischen sondern auch internationalen Studierenden eine Plattform bietet, konnte hier auch eine diverse Zielgruppe befragt werden. Weiters konnte Open Space über die früheren Kooperationen auch Kontakte zu Professor*innen und allen Bediensteten (z.B. Gastro- und Putzpersonal) knüpfen. Alle diese Leute wurden zu dieser OPEN CONFERENCE Ideenbörse eingeladen. So konnte ein produktiver Austausch zwischen den Workshopleiter*innen, und den Nutzer*innen bzw. Bediensteten des Uni Sportzentrums stattfinden. Hier war es auch vor allem wichtig eine Art Sondierung durchzuführen, um herauszufinden, was die Teilnehmer*innnen am Thema Kultur und Kulturaustausch besonders interessierte bzw. was sie nicht sehr spannend fanden. Auch hier kam man vorwiegend zu dem Konsens, dass eine Begegnung von verschiedenen Kulturen wünschenswert wäre, da sonst oft alles so parallel abliefe, man sich aber nicht wirklich begegnete...

#Vielfalt #OpenConference #Kaiserschmarrn #Baklava #Allee11 #USZ #GratweinStrassengel